Senior sitz auf einer Bank unter einem Baum

Gesund durch den Sommer: Tipps und Beratung für heiße Tage

In den letzten Tagen waren die Temperaturen sommerlich heiß und sanken auch nachts selten unter  20 °C, sodass man von sogenannten Tropennächten spricht. Hitze kann einen erheblichen Effekt auf den Körper und die Gesundheit haben. Kreislaufprobleme und Kopfschmerzen können unangenehme Folgen sein. Älteren Menschen und Kindern machen Hitzetage und fehlende Erholung in Tropennächten besonders zu schaffen.


Poster-Aktion gestartet: Hitze-Tipps  

Um auf das Thema Hitze aufmerksam zu machen sind in der Nordstadt und im Hafenquartier Poster ausgehangen, die verschiedene Tipps geben, was man bei Hitze tun kann um es erträglicher zu machen. Tipps sind etwa luftige, helle Kleidung und eine Kopfbedeckung draußen zu tragen oder den Körper durch kühle Fußbäder und abduschen kühl zu halten. Ausreichendes Trinken ist ebenso wichtig an heißen Tagen. Auch die alltäglichen Wege zum Einkaufen oder Arztbesuche sollten im Sommer in die frühen Morgenstunden verlegt werden. Ebenso sollten z.B. Spaziergänge erst am Abend gemacht werden, nachdem es sich abgekühlt hat. Für ältere Menschen oder Menschen mit Erkrankungen ist es wichtig mit dem Hausarzt z.B. über die Medikation zu sprechen und weitere Unterstützung im Alltag zu organisieren.


Telefonische Beratungsangebote von Mitte August bis Mitte September

Neben den Tipps gibt es weitere Beratungsangebote, die im Rahmen des Projekts iResilience in Kooperation mit dem Seniorenbüro Innenstadt-Nord und der Umweltberatung der Verbraucherzentrale NRW entstanden sind.
Das Seniorenbüro Innenstadt-Nord bietet im Hitze-Telefon weitere Information und Tipps zum Thema Hitze. Für ältere Menschen kann auf diesem Weg auch weitere Unterstützung wie z.B. Einkaufshilfe organisiert werden.


Sie benötigen Unterstützung und weitere Tipps für heiße Tage?
Rufen Sie an beim Hitze-Telefon des Seniorenbüros Innenstadt-Nord!
0231 – 5011350 werktags von 10-12 Uhr, 15.08-15.09.2020

Ergänzend können Bürger*innen Fragen rund um das Thema Trinkwasser und zur Qualität des Leitungswassers in der Trinkwasser-Sprechstunde der Verbraucherzentrale stellen.


Sie haben Fragen zum Thema Leitungswasser und möchten weitere Tipps?
Rufen Sie an zur Trinkwasser-Sprechstunde der Verbraucherzentrale!
Umweltberaterin Kerstin Ramsauer, 0231 – 720917-05
dienstags 14-16 Uhr, 18.08.-15.09.2020